Jens Hentschel

Jens Hentschel

erlernte Horn spielen bei Martin Theusner, Thomas Swartman, Peter Steidle, Professor Marie Luise Neunecker und Professor Erich Penzel und erhielt jeweils den ersten Bundespreis für Horn und Kammermusik, sowie den Avantgardepreis beim Wettbewerb "Jugend musiziert".

Er sammelte reichhaltige Orchestererfahrung: erst durch mehrere Jugendorchester, dann in Essen, Hof, Wiesbaden und Mannheim mit beruflicher Festanstellung und als Gast in weiteren Kammer- bis Opern-/Sinfonieorchestern.

Am liebsten musiziert er mit befreundeten Kammermusikern an schönen Orten oder als Mainzer Dombläser in Kirchen und Klöstern. Das Alp- und Jagdhornspiel, aber vor allem aber Naturhorn und Wagnertube erschloss er sich selbst, auch solistisch trat Jens Hentschel mit verschiedenen Orchestern in Erscheinung.

Als Hornlehrer an diversen Musikschulen gab er die gewonnen Erfahrungen gerne weiter.

Derzeit ist Jens Hentschel Solohornist des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden und seit Oktober 2015 Lehrbeauftragter an der Wiesbadener Musikakademie.