Karl-Heinz Schultz

Karl-Heinz Schultz

Karl-Heinz Schultz studierte in der Violinklasse von Professor Ulf Hoelscher an der Musikhochschule Karlsruhe, nachdem er zuvor ein Klavierstudium bei Professor Konrad Richter an der Musikhochschule Stuttgart abgeschlossen hatte. Nach seinem Violinstudium studierte er als Stipendiat des DAAD für zwei Jahre am Cleveland Institute of Music, USA, bei Professor Donald Weilerstein mit dem Abschluss "Artist Diploma".

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland erhielt er einen Lehrauftrag als Assistent von Professor Ulf Hoelscher an der Musikhochschule Karlsruhe. Reisen als Solist mit verschiedenen Orchestern und Kammermusikensembles führten ihn nach Italien, Frankreich, Spanien, Österreich, Schweiz, Belgien, Kroatien, Slowenien, Japan, Südost-Asien und Brasilien. Rundfunkaufnahmen für den WDR, SWR, SDR sowie Fernsehauftritte in Belgien, Japan und Indonesien schlossen sich an. Seit 1995 ist er als koord. 1. Konzertmeister am Hessischen Staatsorchester Wiesbaden angestellt.